#1 Start in der USF2000 | 2017-I | Virtualracing.org von Robert Gerke 22.02.2017 17:11

avatar

Plakat_USF2000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Kurzerhand habe ich entschlossen mich nach langer Abstinenz vom harten VR Wettbewerb,
wieder mit Top-Piloten des Virtuellen Motorsports zu messen. Als TEAM WOBSPEED SIMRACING GERMANY,
starte ich Morgen ersteinmal alleine und hoffe dass unserem Team in der nächsten Zeit noch mindestens
einen Fahrer dazustösst.

Einsatzfahrzeug ist der USF2000 aus dem Hause STUDIO397. Das 170PS starke Formelfahrzeug ist die
Einstiegsklasse der sogenannten Road to Indy, deren Königsklasse die Indycar Serie ist. Mag das Fahrzeug
nicht allzu viel Power unter der Haube haben so garantiert es aber durch sein agiles Fahrverhalten mit gut
kontrollierbarem Grenzbereich ungeheuren Fahrspaß. So dürften sich Einsteiger gut damit auseinandersetzen
können, ohne dass bei alten Hasen Langeweile aufzukommen drohte.

Alle Infos zur USF2000 = > [URL=Alle Infos zur USF2000 = > https://forum.virtualracing.org/showthre...nfos-zur-Saison]

Strecken.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Rennformat orientiert sich am realen Vorbild. Damit stehen pro Rennabend nach 20-minütigem
Qualifikationstraining und kurzem Warmup zwei Rennläufe à 30 Minuten auf dem Programm. Ganz
nach amerikanischem Vorbild wird dabei fliegend gestartet, davon abweichend allerdings ergibt sich
die Startaufstellung für Rennen 2 aus dem Ergebnis des 1. Rennens - Top10 reversed.

Bei rF2-Serien bereits zum Standard gereift ist der Einsatz des Real-Weather-Plugins. Die Fahrer werden
also an jedem Rennabend, aber auch bei allen freien Trainings-Sessions reales Wetter vorfinden.

Wir erwarten ein volles Grid von bis zu 30 Fahrern. Diese werden in 9 Saisonstationen sowohl eine
Fahrermeisterschaft als auch eine Teammeisterschaft austragen. Den Gewinnern winkt, wie bei der
VR üblich, eine offizielle Urkunde, sowie dem Meister in der Fahrerwertung ein Pokal.

Allgemeine Informationen:


Renntag: Donnerstag, alle 14 Tage (gerade Woche)
Server-Startzeit: 19:00 Uhr
Modus: 1 Event, bestehend aus zwei Wertungsrennen
Rennzeit: 2x 30 Minuten
Startform: Fliegender Start nach Einführungsrunde
Titel: Fahrerwertung und Teamwertung

Zeitlicher Ablauf:

19.00 - 20.15 Freies Training (75 Min.)
20.15 - 20.35 Qualifikation (20 Min.)
20.35 - 20.45 Warmup 1 (10 Min.)
20.45 - 21.25 Rennen 1 (30 Min.)
21.25 - 21.35 Warmup 2 (10 Min.)
21.35 - 22.15 Rennen 2 (30 Min.)

Termine:

23.02.2017 - SS01 - Sebring 12h Course
09.03.2017 - SS02 - Barber Motorsports Park
23.03.2017 - SS03 - Road America
06.04.2017 - SS04 - Road Atlanta (Atlantic Road)
20.04.2017 - SS05 - Homestead RC (Palm Springs A)
04.05.2017 - SS06 - Mid Ohio
18.05.2017 - SS07 - Laguna Seca
01.06.2017 - SS08 - TBA*
15.06.2017 - SS09 - Atlanta Motorsports Park

#2 RE: Start in der USF2000 | 2017-I | Virtualracing.org von Robert Gerke 22.02.2017 17:25

avatar

Morgen Auftakt in Sebring:




Streckenrekorde & Livetiming:



http://virtualracing-org.liveracers.com/...%20e.V.%20%2711



https://www.youtube.com/user/Virtualracing

#3 RE: Start in der USF2000 | 2017-I | Virtualracing.org von Robert Gerke 22.02.2017 22:04

avatar

Darf ich vorstellen....

USF2000_TeamWFSG.png - Bild entfernt (keine Rechte)

#4 RE: Start in der USF2000 | 2017-I | Virtualracing.org von Robert Gerke 24.02.2017 08:49

avatar

Kleiner Bericht vom Einstand in Sebring:

So, der Auftakt war recht durchwachsen, aber bietet dass was ich erwartet habe. Adrenaline pur, endlich wieder Wettbewerb,
und der Wagen macht einfach Spass. Zusammenfassung: Ich bin beide Rennen durchgekommen, bin beide Rennen unter
den ersten 14 gelandet, und es ist noch Luft nach Oben. Wie funktionieren die Reifen? Wie hart ist das Schadenssystem bei
Remplern? Wie wirkt sic hdas Wettersystem während des Rennens auf den Grip aus? Wieviel Sprit verbrauche ich wirklich...etc.
Alles Fragen die gestern nach Antworten gesucht haben. Aber alles in allem glaube ich die Top 10 erreichen zu können. Gestern
wurde ich in R1 unsanft 2 x torpediert und gedreht und in R2 bekam ich gleich beim Start eine Stop and go Strafe, weil scheinbar
beim fliegendenm Start der Vordermann fehlte, den ich vorbei lassen sollte. Dafür zweimal P14 war alles in allem
(nach lediglich 4 Tagen Vorbereitung und neueer SIM) doch OK. Ich werde versuchen in 2 Wochen auf dem Barber Motorsport
Park die Top 10 anzugreifen, mal schauen.... es macht Spass...einfach nur Spass... wieder im Wettbewerb zu stehen...vor erst

#5 RE: Start in der USF2000 | 2017-I | Virtualracing.org von Robert Gerke 05.03.2017 21:05

avatar

VORMERKEN | FORMEL ACTION AM MONTAG | BARBER RUFT

LIVE => https://www.youtube.com/user/Virtualracing

SS2_Birmingham.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Spotterguide-USF2000_SS2_34_a.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz